Weil bei uns
immer was los ist

Belastbarkeit und Belastung des Körpers

Der Körper ist von Natur aus für Bewegung geschaffen – was passiert, wenn Belastbarkeit und Belastung keine gesunde Symbiose eingehen und wie Chiropraktik helfen kann, weiß Malte Mittermeier

„Der Körper muss benutzt werden, um gesund und funktionsfähig zu bleiben“, betont Malte Mittermeier, Inhaber einer chiropraktischen Praxis in Verden und mit über 10 Jahren Erfahrung. Ihm ist es ein persönliches Anliegen, mit chiropraktischen Justierungen Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen – um am Ende die beste Version ihrer selbst zu werden. Heute gibt er einen Einblick in das körperliche Arbeiten aus chiropraktischer Sicht.

„Neben dem wohltuenden Effekt von körperlicher Arbeit, gibt es auch die Erfahrung, dass Menschen vermehrt Beschwerden empfinden, wenn sie sich körperlich betätigen“, erzählt Mittermeier. Für ihn geht es im Leben und den meisten Bereichen davon darum, im Gleichgewicht zu sein oder zu bleiben – so sei das auch mit körperlicher Arbeit und damit mit der Belastung des Körpers. „Die äußere Belastung und innere Belastbarkeit müssen zusammenpassen. Kommt es hier zu einem Ungleichgewicht, kann das auf der einen oder anderen Seite nicht mehr kompensiert werden.“

Als Inhaber einer chiropraktischen Praxis beschäftigt er sich täglich mit Gesundheit und weiß, dass sich der Mensch stets in einem Kontinuum von Aufbau und Abbau von Zellen befindet, die absterben und neu aufgebaut werden. Dieser Prozess wird von dem Nervensystem gesteuert. „Wenn zu diesem Prozess zusätzlich enorme Belastung kommt, ist es gut möglich, dass die Kompensationsfähigkeit durch ein Missverhältnis von Belastung und Belastbarkeit irgendwann aufgebraucht ist“, erklärt Mittermeier und ergänzt: „Dann empfinden wir Schmerz und erfahren Bewegungseinschränkungen. Mit zunehmendem Alter nehmen diese Symptome zu und treten schon bei kleineren Belastungen auf.“

Deshalb fragen sich Menschen ab einem bestimmten Zeitpunkt, warum gewisse Anstrengungen und Arbeiten ‚plötzlich‘ nicht mehr so gut ‚weggesteckt‘ werden können. „Von plötzlich kann hier nicht die Rede sein. Diese Entwicklung hat schon vor Jahren begonnen und sich mit fortschreitender Zeit ‚zugespitzt‘. Besonders Menschen, die körperlich arbeiten, haben dann ein großes Problem“, führt der Ratgeber und Gefährte aus.

Damit körperlich arbeitende Menschen nicht frühzeitig arbeitsunfähig werden und auf – hoffentlich vorgesorgte – Alternativen zurückgreifen müssen, empfiehlt Mittermeier: „Justierungen stellen sozusagen eine verbesserte Verbindung von Nervensystem und Körper her, sodass das Nervensystem, welches den Regenerations- und Heilungsprozess des Körpers steuert, besseren Zugriff auf die zu reparierenden Bereiche hat. Deshalb gilt es, schon frühzeitig in die langfristige Arbeitsfähigkeit zu investieren und parallel auf eine ausgewogene Ernährung, gutes Stressmanagement und körperlichen Ausgleich zu achten.“

Chiropraktik?
Was bringt mir das?

Obwohl gerade das offene Konzept der Praxis anfangs befremdlich auf mich wirkte und es mich überraschte, dass Malte nicht nur meinen schmerzenden Lendenwirbelbereich, sondern meine gesamte Wirbelsäule justierte, nahm ich schon nach wenigen Besuchen wahr, dass meine Schmerzen nachließen.

Bärbel Seemann aus Kirchlinteln

Erstaunlicherweise verbesserte sich mein Zustand von Beginn an und die Schmerzen wurden von Mal zu Mal geringer, ich konnte ohne Medikamente leben. Auch ein immer wieder auftretendes Kribbeln des Gesichts verschwand, genauso wie Angstzustände, die ich hin und wieder hatte.

Erika Luttmer aus Dörverden

Mein Allgemeinbefinden stieg enorm an. Meine Frau, Freunde und Bekannte bescheinigen mir ein viel positiveres Denken. Mein Wohlbefinden ist so viel besser geworden und daher würde ich die Chiropraktik immer uneingeschränkt weiter empfehlen – was ich auch tue.

Rolf Busse aus Verden

Seit ca. 5 Monaten bin ich nun nicht nur komplett schmerzfrei, sondern muss auch keinerlei Medikamente mehr zu mir nehmen, was meine Lebensqualität konstant verbessert: Ich kann mich völlig frei bewegen, so dass auch das Fußballspielen mit meinem Sohn wieder richtig Spaß macht. Zudem ist mir, meinen...

Ralph Reincken aus Verden

Bereits nach wenigen Justierungen spürte ich Veränderungen in meinem Körper. Meine Schmerzen nahmen ab, meine Bewegungsfreiheit und Mobilität verbesserten sich sehr. Hin und wieder kehren meine Beschwerden in leichter Form zurück, aber ich weiß, dass mir hier jederzeit geholfen wird.

Emil Felker aus Verden